Heilpraxis Jagfeld

Heilpraxis Jagfeld

Gesund werden – gesund bleiben

Mikrostrom und Clark-Therapie gegen Pilze und Parasiten

Die Frequenztherapie nach Clark beruht auf langjähriger Forschung von Dr. Hulda Clark, bei denen sie die sensationelle Entdeckung machte, dass jeder Erreger (Virus, Bakterium, Pilz, Parasit) eine ganz bestimmte Lebensfrequenz besitzt.

Unter der Behandlung mit Mikrostrom versteht man in der Medizin die Behandlung mit sehr schwachen elektrischen Strömen ausschließlich im niederfrequenten Bereich von 0,1 – 1000 Hz.  bei hohen Frequenzen steht der Informationsgehalt des Signals im Vordergrund. bei niedrigen Frequenzen, wie bei der Mikrostrom – Behandlung bis 1000 Hz steht der erzeugte physikalische Strom, der das Gewebe durchdringt, mehr im Vordergrund. Von Vorteil ist hier die Wirkung auf die trägen Ionen des Organismus. Im Global Diagnostics können hohe und niedrige Frequenzmuster je nach Testung und Bedarf kombiniert werden.

Durch physikalische Messung der Frequenzen oder Schwingungsmuster gibt es Hinweise auf im Körper vorhandene Belastungen. So können bei vielen Erkrankungen „unbekannter“ Ursache, Belastungen des Körpers herausgefunden werden.

Hat man Erregerschwingungsmuster ausgemacht, können mittels eines Frequenzgenerators im Global – Diagnostic -Gerät oder einem  sogenannten „Zapper“, diese Schwingungsmuster gezielt abgeschwächt werden. Hierbei kann der Patient zu Hause mit einem Kleinstgerät (Zapper), täglich diese Abschwächung der Erreger wiederholen.

Unterstützt durch pflanzliche Extrakte (Walnuss, Wermut, Nelken) kann das Milieu im Körper dauerhaft verändert werden, sodass es zu keinem Widerausbruch der Krankheit nach Beendigung der Frequenztherapie kommt. Hierbei ist während der Behandlungsdauer je nach Erreger eine bestimmte Ernährung bzw. Diät vorgesehen um den vermuteten Erreger zu schwächen. Ist das Milieu für den Erreger schwach wird zusätzlich mit der Bioresonanztherapie behandelt.

Weiter Informationen im Buch: Dr. Hulda Clark „Heilung ist möglich“